Logo musikum    startseite   impressum   kontakt   preise    datenschutz

über uns

termine

angebote

team

kooperationen

räume mieten

mitglied werden

spenden

zurück zu für die kleinsten | Kurse und Workshops | Für Erwachsene
drumcircle - das trommelerlebnis

…ist kein Trommelkurs im üblichen Sinn:Trommel

Mit verschiedenen Trommeln und Percussionsinstrumenten machen wir von Anfang an gemeinsam Musik. Im Mittelpunkt steht der Spaß am gemeinsamen Trommeln – alles Lernen geschieht wie von selbst.
 
Spontan,
lustvoll, interaktiv und lebendig werden individuelle Potentiale freigesetzt, die sich bei einer „Musik aus dem Moment heraus“ zu einem gemeinsamen Ganzen  zusammenfügen.

DC
                                          Markt Foto: Kirsten Hohn

Lebensfr
eude, Kreativität und Teamgeist werden in einer wertschätzenden Atmosphäre erlebbar.

Für Teams, Unternehmen, Schulen, Kindergärten, soziale oder therapeutische Einrichtungen  und andere Gruppen ab ca. 12 Personen.


Drum Circle_plus

... verbindet einen Drum Circle mit Hinter grundwissen, Erfahrungsgewinn
und Reflexionsmöglichkeiten zu Themen wie Kommunika tion, Kooperation,
Teamarbeit, Gruppenleitung, Führung, Umgang mit kultureller und sozialer Vielfalt.

Kontakt: Helga Reihl

Wenn Sie mehr über Drum Circles erfahren möchten: www.helgareihl.de/drumcircle_mehr.html

oder bei facebook
facebook.


Aktuelle Termine
:
Schicken Sie eine kurze
email und Sie werden regelmäßig benachrichtigt.

Sie wollen selbst lernen, Drum Circles zu moderieren oder Grundhaltungen auf Ihre Arbeit mit Gruppen übertragen?
Hier geht es zu den Fortbildungen
.

kommende Termine
finden Sie unter www.helgareihl.de


































































Drum Circle auf der Inklusionslandkarte
 
Das Trommelerlebnis / Drum Circle des musikum e.V. ist in die "Inklusionslandkarte“ aufgenommen worden. Die Inklusionslandkarte wurde vom Beauftragten der  Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen erstellt und kann hier eingesehen werden: www.inklusionslandkarte.de „Die Landkarte soll im Sinne (…) der UN-Behindertenrechtskonvention über Inklusion in der Gesellschaft aufklären und Beispiele guter Praxis darstellen.“ (Inklusionsbeirat)